Ökodorf Türkei: Lebensgemeinschaft Hermes Projekt
Hermes Projekt Lebensgemeinschaft in der Türkei Hermes Projekt: English Version Projet Hermes: Français Hermes Project: Russian Version Istrien - Kroatien Progetto Hermes- Fondazione di una Comunita` Eco-Villaggio Türkei Montenegro Hermes Projekt Spanish
Ökodorf Türkei Hermes Project        

 

Hermes Project Ecovillage Turkey

UPDATE 2014 - NEU -
BITTE LESEN

 

Die Idee

Pro Leben

Unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch, überall wird nach neuen Wegen gesucht um erkannten bedenklichen Entwicklungen eine neue Richtung zu weisen. Sei es in der Wirtschaft, der Gesellschaft, dem Thema des Umweltschutzes und natürlich ebenso dem sozialen Leben.

Vernetzung, Outsourcing, Ökologie

Stichworte wie Vernetzung, Outsourcing, Ökologie und viele mehr finden sich gehäuft in den Medien. Wir informieren uns, wir denken mit, wir haben Zukunftsvisionen, wir haben Ideen zur Umsetzung und wir möchten unseren Beitrag leisten. Als Menschen; mit Spaß dabei.

Lebenszeit und Sinn

Mitten im Leben hatten wir die grandiose Idee etwas Sinnvolles zu tun. Die Zeit, die wir früher mit der Karriereplanung, dem Konsumrausch oder sonstigen Eskapaden verbrachten, wandelte sich in Freizeit. Diese freie Zeit galt es zu nutzen. Wir blickten uns in unserer Lebensumgebung um, suchten etwas in dem wir uns einbringen, entwickeln, entfalten konnten, und fanden es nicht. Die Freizeitindustrie bietet zwar unzählige Ersatzbefriedigungen, doch die Industrie mit all ihren Verlockungen und Versprechungen erscheint uns inzwischen suspekt. Was also tun, um die Zeit sinnvoll zu füllen und nicht gegen unsere persönlichen Überzeugungen bezüglich Natur, Mensch und dem Fortschritt zu verstoßen?

mobile.de - Ihr Fahrzeugmarkt im Internet

Wir versuchten heraus zu finden, wonach sich unser Innerstes sehnte. Da kamen Begriffe zum Vorschein, die wir lange gemieden hatten, da wir an deren Existenz zweifelten: Liebe, Zuneigung, Geborgenheit und (bedingungslose) Akzeptanz. Wir stellten weiter fest, dass unsere Themen allesamt kommerziell besetzt sind -das machte uns stutzig. Irgendetwas wehrte sich in uns, die Industrie und Gesellschaft weiter mit Profit zu beglücken. Und etwas in uns sehnte sich weiter.

Der Ausstieg - alternative Lebensweise

Gemeinsames Essen in der Türkei

Einigen von uns erschien die klösterliche Lebens- und Arbeitsgemeinschaft als mögliche Alternative zum Kommerz und Medienalltag. Doch gab es hier bestimmte Götter, Dogmen und Vorgaben, die nicht unserem Weltbild entsprachen. Wir sehnten uns nach Freiheit und hatten keine Lust unsere Sehnsucht gegen ein neues Korsett zu tauschen. Also hielten wir weiter Ausschau nach Lebensgemeinschaften, die unserem Weltbild entsprachen und uns dennoch gewisse Freiheiten zur Entfaltung gewährten. Wir stießen auf interessante Aussteigerprojekte, wo sich Menschen (oft mehr schlecht als recht) selbst versorgten und so der Industrie trotzten. Auch entdeckten wir bei diesen Aussteigergemeinschaften (oder neudeutsch: Ecovillages ) wieder unzählige Restriktionen, Gebote und Verbote. Wir wollen leben.

Der Einstieg - mitten ins Leben

Dabei sehnten wir uns nur nach einem Ort der Geborgenheit, einem Ort, wo wir das sein können was wir sind, einem Ort wo wir unseren Nächsten nichts vorspielen müssen, einem Ort wo unsere ganzen Unzulänglichkeiten nicht verurteilt, sondern akzeptiert und wirklich toleriert werden, einen Ort wo die Lebenshaltungskosten erschwinglich sind und die Miete nicht das Gros des Einkommens verschlingt. Einem Ort an dem Arbeit und Leben sich fließend ergänzen und nicht ausschließen. Da wir diesen Ort weder im Internet noch auf irgendeiner Landkarte fanden beschlossen wir diesen Ort selbst aufbauen und nannten die Vision das Dorf "Hermes Projekt"

Weiter nach Ökodorf

zurück

Notiz:

Lebensgemeinschaften

Lebensgemeinschaften zu gründen ist nicht mehr so revolutionär wie es sich vielleicht für manche noch anhört. Überall entstehen weltweit Gemeinschaften verschiedenster Art in denen nach neuen Wegen des Zusammenlebens und Arbeitens gesucht wird. Das Global Ecovillage Network, das mittlerweile bei der UNO akkreditiert ist, beantragte die Gründung von weltweit 50 weiteren Ökodörfern. Netzwerke dieser neuen Bewegung entstehen weltweit in den mannigfaltigsten Formen, Einzelprojekte werden durch die Politik gefördert, in internationalen Konferenzen wird das Thema diskutiert und nach gänzlich neuen Ansätzen im Alltags- und Berufsleben gesucht.

Mit unserer Vision setzen wir unseren Traum von einem Leben und Arbeiten in der Natur, mit Anbindung an die moderne Gesellschaft, um.

Liebe Freunde,

nun seid Ihr gefragt.

Gebt uns Feedback: Welche Informationen (Themen) gehören noch auf die Homepage ? Bei welchen Rubriken möchtet Ihr Euch beteiligen? Bedenket: Falls es mit Rechtschreibung (Interpunktion) hapert, kein Problem, wir, oder unsere Bekannten kümmern uns darum.

Eintrag ins Gästebuch: Wer wird wohl der erste sein? Ihr helft uns mit einem Eintrag enorm, denn: Ihr seht nach und nach, wieviele Menschen ausser Euch sich für solch eine Lebensform interessieren. Denjenigen, die sich nicht trauen, macht Ihr mit Euren Einträgen Mut. Schreibt bitte zunächst: was Ihr von dem Projekt haltet, stellt Euch auch selbst vor und sagt uns und der Allgemeinheit in welcher Art Ihr gerne mitwirken möchtet.

Günstige Onlinekredite

Das Forum: Herz und Zentrale: Hier haben wir alle die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren, schließlich ist der Sinn und Zweck dieser Seiten die Vernetzung von Gleichgesinnten: ein Netzwerk von Menschen, die sich bewegen wollen, anstatt nur über Politik, Wirtschaftslage und Lieblosigkeit der Gesellschaft zu jammern. Sollte es hier und da an der Technik noch ein wenig hängen: wir werden es in den nächsten Tagen richten. Doch wir wollten Euch nicht länger warten lassen. (ebenso verhält es sich mit der weiteren Technik der Homepage). Welche Rubriken/Foren möchtet Ihr im Forum... Nennt uns Beispiele... Wir richten sie nach Euren Wünschen ein, Ihr könnt sie vielleicht auch moderieren...

Füllt die Seiten mit Inhalten: Ihr werdet auf zig Seiten stossen, die noch leer sind. Ein Grund zur Freude, denn hier könnt Ihr Euch noch einbringen. Noch können wir auf der linken Navigationsleiste die Struktur ändern, ab November, wenn wir die Seiten für die Öffentlichkeit öffnen, nicht mehr, oder nur mit grossem technischen Aufwand.

Links gesucht: habt Ihr interessante Internetseiten zu unseren Seiten; kennt Ihr welche? Schickt sie uns. Zu allen Themen !! brauchen wir weiterführende Links.

Literatur: wir wollen zu unseren Themen Literaturlisten zusammenstellen, könnt Ihr uns Bücher empfehlen?

Konzept: Aus den Informationen dieser Seiten wollen wir ein kompaktes Konzept für Stiftungen, offizielle Organe, Parteien, etc, auch in der Türkei erstellen. Wer kann mit solchen Texten professionell jonglieren? (die Referentin der Grünen Eva-Marie Torhorst, Referentin Gesundheit und Soziales hat uns gerade bekundet, dass sie das Projekt "sehr beeindruckend" findet)

Wer kann uns wichtige Passagen in andere Sprachen übersetzen? Türkisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch ... und weitere...

Techniker und Handwerker: Ran an die Arbeit. Ihr seht es gibt viel zu tun. Wir brauchen Unterstützung von der Planung bis zur spätere Ausführung.

 

 

 

 
 

 

Impressum | Kontakt

mobile.de - Ihr Fahrzeugmarkt im Internet

Nach oben